Home / Reportagen / Panamericana

Panamericana Abenteuer zwischen Alaska und Feuerland

Traumstraße der Welt – keine Route ist so berühmt, keine durchstreift sämtliche Klimazonen unserer Erde: Über 5000 Meter hohe Andenpässe, durch Salzwüsten, hitzewabernden Amazonasdschungel und arktische Tundra.

Dem Mythos der „Panamericana“ folgte ich auf einer abenteuerlichen Extremtour. Alaska Highway, Highway Nr. 1, Carretera Interamericana, Carretera Austral, Ruta 40 – selbst die Teilabschnitte der „Panamericana“ klingen legendär.

Natürlich spukte die „Panamericana“ schon früher in meinem Kopf herum. Doch die Idee zu dieser Reise und dem Mammutprojekt entstand durch Zufall, als meine Frau Anne und ich durch das Land der Maya reisten. Bei La Mesilla an der Grenze zwischen Mexiko und Guatemala ging es nicht mehr weiter, denn am Neujahrstag fahren keine Busse in Guatemala. So organisierten wir eine Mitfahrgelegenheit auf der offenen Ladefläche eines Pick-Ups, der uns aus dem schwülen Tiefland auf kurviger Strecke in die zauberhafte Berglandschaft Guatemalas brachte. Da plötzlich, im letzten Sonnenlicht kurz vor Huehuetenango, eingekeilt zwischen Rucksäcken, Ersatzreifen und einer Ladung Mais kam uns der Gedanke: Wir befinden uns hier gerade auf der „Panamericana“ – warum nicht demnächst die ganze Route von Alaska bis Feuerland erkunden?

Es wurde schließlich ein Projekt der Superlative, das insgesamt 15 Reisen und 44.000 Kilometer Wegstrecke umfasste, sich über einen Zeitraum von fünf Jahren erstreckte. Aber die Reise sollte kein Ego-Trip werden, sondern die Vielfalt der Menschen, Kulturen und Landschaften am Rande der Traumstraße dokumentieren. So unternahm ich im Vorfeld der großen Nord-Süd-Durchquerung zehn Recherche-Reisen zu besonders spannenden Regionen wie der mexikanischen Sierra Madre, zu den Kuna in Panama, in die Welt der Tepui-Felstürme im Süden Venezuelas, in den amerikanischen Südwesten, die peruanischen Anden und nach Patagonien.

„Panamericana“ dokumentiert nicht nur die grandiosen Landschaften Amerikas in traumhaften Bildern, sondern erzählt auch von meinen Abenteuern während der langen Reise: einer blutigen Osterzeremonie bei den Huichol-Indianern, einer Nacht im Schmugglerniemandsland zwischen Mexiko und Guatemala, dem Beinahe-Ende der Tour auf einer Höllen-Schlammpiste im unwegsamen Amazonastiefland, Straßensperren und Luftspiegelungen im bolivianischen Altiplano ...

Doch am tiefsten haben sich in mir die ganz besonderen, oft sehr ungewöhnlichen Begegnungen eingeprägt bei den Inuit (Eskimos) am Polarkreis, UFO-Forschern und Mennoniten in der Wüste, Goldgräbern und Gauchos, magischen Ritualen bei Maya-Schamanen und den Nachfahren der Inka in den Anden... „Panamericana“ ist ein einzigartiger, live kommentierter Road Movie in 100 Minuten vom arktischen Eismeer bis hinunter nach Kap Hoorn!

Panamericana Vortrag

  • 100 Minuten
  • Live Kommentar
  • Professioneller Soundtrack
  • Originaltöne
  • Modernster Full-HD-Beamer
  • Verschiedene Leinwandgrößen

Fakten

  • 14 Reisen in 5 Jahren
  • 50.000 Fotos
  • 80.000 Kilometer